Regeln

Allgemeine Bedingungen des Team DoppelpunktYpsilon, sowie allen Sub-Teams

Alle gesonderten Themen, sowie Hinweise über den Ablauf eines Austritts finden sie im Folgenden:

§01 – Allgemeine Schweigepflicht

Die allgemeinen Bedingungen des Team Doppelpunkt Ypsilon, sowie dessen Sub-Teams, belaufen sich auf die Kenntnis, der absoluten Geheimhaltung der teaminternen Gespräche gegenüber der Öffentlichkeit. Auch geplante Taktiken und Ideen für einen Gruppen- oder Einzelwettbewerb dürfen nicht preisgegeben werden.
Zudem ist es Untersagt, die Mitgliederanalyse (MA) des Teams DY bekannt zu geben.

§02 Verhalten im Team

Das Team DY, sowie dessen Sub-Teams behandeln alle Arten von Menschen gleich. Ein freundlicher und rücksichtsvoller Umgang sind absolut von nöten. Ein gesonderter Umgang wird auf teameigenen Veranstaltungen gewünscht. Darauf bezieht sich ein Umgang, welcher dem Teamrang entspricht und natürlich sich nicht von dem allgemeinem Umgang der Teammitglieder unterscheidet.

§03 Rücksichtnahme auf andere Mitglieder

Die Mitglieder des Team DY, sowie dessen Sub-Teams sind hilfsbereit anderen Mitgliedern gegenüber. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Rang oder Aufgabe man selber oder die zu helfende Person besitzt.

§04 Rücksichtnahme auf nicht Mitglieder

Die Mitglieder des Team DY, sowie dessen Sub-Teams sind freundlich und rücksichtsvoll gegenüber Personen, welche nicht dem Team angehörig sind. Die Hilfestellung des Mitgliedes gegenüber der zu helfenden Person ist nach eigenem Ermessen zu beurteilen.

§05 Aufbau des Team DY

Das Team DY besteht aus folgenden Gruppierungen, welche alle eine gesonderte Aufgabe im Team haben.

Bewerbungs und Aufstiegs Komitee
oberster Vorstand des Team DY
gebildet aus Agent, Hacker und Captain
höchste Verwaltungsmacht des Team DY
zuständig für Überprüfung der MA`s und EB`s der jeweiligen GV`s
Bearbeitung von UA`s und Eintragung der neuen Gruppierungen
Gruppierungsvorstand
Einzelverwaltungsmedien der jeweiligen Gruppierungen
ständig in Absprache mit dem BuAK
→ weitere Tätigkeiten von GV`s unter §07

§06 Probleme und deren Beseitigung

Probleme können allgemein von jeder Person, an jedes Teammitglied angetragen werden.
In bestimmten Fällen wird man gebeten, sich an ein anderes, “spezielles” Teammitglied zu wenden, z.B. Pluginproblem → Hacker.
Wenn die Beseitigung eines Problems darauf hinausläuft, dass eine Funktion des TeamSpeak³ Servers beeinträchtigt oder erweitert werden muss, so wird dies vorerst mit dem Agent des TeamSpeak³ Servers abgesprochen und unter seiner Beobachtung ausgeführt.

§07 Bewerbungsschreiben und Aufstiegsmöglichkeiten

Die Bewerbungen für Ränge werden über die im Anhang beigelegten Formulare eingereicht.
Für die Überprüfung der Bewerbungen für TeamSpeak³ Serverränge sind die Mitglieder des Bewerbungs und Aufstiegs Komitee (kurz: BuAK) zuständig.
Für andere vom Team DY verwaltete Bewerbungsformulare gilt:
→ ein Gruppierungsvorstand aus min. 3 Personen; nur ungerade Anzahl
→ ein oder mehrere höher berufene Mitglieder des Team DY
→ eine statische Aktualisierung der Mitgliederanalyse des Team DY
Die Mitgliederanalyse wird von einem der höher berufenen Mitglieder des Team DY beim BuAK eingereicht.
Weitere Aufgabenstellungen der Vorstände sind Sicherheitsüberprüfung nach §01, Aufstiegsüberprüfung in den jeweiligen Gruppierungen und Verwaltung des monatlichen Ereignisberichtes (EB).
Aufstiegsmöglichkeiten sind in Bezug auf Bekanntheit und Reichtum einer Person unabhängig.
Jede Person hat dieselben Chancen auf- oder abzusteigen. Die wahl der Aufstiege (bzw. Abstiege) ist vom zuständigen Gruppierungsvorstand (GV) zu treffen.
Zudem bestimmen die zuständigen Gruppierungsvorstände auch, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um der Gruppierung beizutreten.
Bei dem Gefühl zu Unrecht auf- oder abgestuft zu werden, kann die betroffene Person einen Antrag (Unrechtsantrag; UA) für das BuAK verfassen, welches die Entscheidung des Vorstandes überprüft und gegebenenfalls eine Änderung vornimmt.

§08 Grundaufbau eines Ereignisberichtes

Als einen Ereignisbericht bezeichnet man, die Zusammenfassung aller passierten Umstände in einer Gruppierung.
Zu dem gehören z.B., Ein- und Austrittsberichte, Auf- und Abstiegsberichte, Eventberichte und eine Auflistung aller Erfolge bzw. Neuerkenntnisse.
Ein Ereignisbericht muss jeden Monat, zum 28. des Monats, bei dem BuAK abgeliefert werden.
Das Ausfüllformular für einen Ereignisbericht finden sie im Anhang.

§09 Verfahren nach dem Austritt

Nach dem Austritt aus dem Team DY, gelten nach wie vor alle Themenpunkte aus §01.
Bei einem Austritt aus einem Sub-Team/einer Gruppierung ist es möglich, dass weitere Themenpunkte eingehalten werden müssen.
Diese werden von der jeweiligen Gruppierung in einem gesonderten Dokument festgelegt und von dem BuAK in Kraft gesetzt.
Die Themenpunkte aus §01 begrenzen sich auf eine Laufzeit von 12 Monaten. Nachdem ein Ausstieg mehr als 12 Monate her ist, wirken diese Themenpunkte nicht mehr.

Anhang

Bewerbungsformulare:
für das Team DY und dessen Bereiche

Formulare für sonstige Ereignisse:
für Probleme auf einem Server: TicketSystem